Datenschutzhinweise - Bewerber



Der Schutz und die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir möchten Sie deshalb im Folgenden über unsere Datenschutzgrundsätze informieren, zu deren Einhaltung wir uns verpflichtet haben, um Ihnen ein vertrauensvolles Bewerbungsverfahren zu ermöglichen.

1.    Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?  

Verantwortliche Stelle ist:
EMVIA Living GmbH
Süderstraße 77
20097 Hamburg
Tel.: 040 - 36 88 133-0
E-Mail: info@emvia.de

Sie erreichen Ihren Datenschutzbeauftragten unter:
Tel.: 040-540-90-97-80
E-Mail:  dsb-kunden@ibs-data-protection.de

2.    Welche Quellen und Daten nutzen wir?
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen Ihrer Bewerbung von Ihnen erhalten. Dieses sind Informationen aus dem Bewerbungsformular und alle von Ihnen hochgeladenen Dokumente zur Bewerbung (z. B. Lebensläufe, Zeugnisse, Nachweise)

2.1.Art der Daten
Relevante personenbezogene Daten sind insbesondere Daten zur Kontaktaufnahme und Kommunikation, beruflichen Qualifikation, Fähigkeiten und Kenntnisse.
Weitere Datenarten ergeben sich aus den von Ihnen hochgeladenen Dokumenten wie Lebensläufen, Zeugnissen, Nachweisen usw., deren Inhalt Sie uns mit dem hochladen freiwillig zur Verfügung stellen.
Darüber hinaus können dies auch Daten aus Logfiles, zur Überwachung der Internet-Nutzung sein.

3.    Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und bereichsspezifischen Datenschutznormen, die auf die Beschäftigungsverhältnisse (auch anzuwenden für Bewerber) Anwendung finden können.

3.1 Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten
Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 4 Nr. 2 EU-DSGVO) erfolgt zur Entscheidung bezüglich der möglichen künftigen Begründung eines Arbeitsverhältnisses, unter Berücksichtigung des Art. 88 EU-DSGVO und dem § 26 DSAnpUG.
Der Zweck der Verarbeitung richtet sich in erster Linie nach den Anforderungen der evtl. Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses (Auswahl, Qualifikation, ausgewählte Stelle, usw.).
Bei der Übertragung Ihrer Daten werden diese automatisch verschlüsselt. Die Vorkehrungen zur Datensicherheit entsprechen dabei dem aktuellen Stand der Technik.

3.2 Im Rahmen der Interessenabwägung
Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten darüber hinaus zur Wahrung unseres berechtigten Interesses oder berechtigter Interessen von Dritten. Beispielsweise Statistische Dokumentationen in anonymisierter Form:
Zur Aufdeckung von Straftaten dürfen Ihre personenbezogenen Daten nur dann verarbeitet werden, wenn zu dokumentierende tatsächliche Anhaltspunkte den Verdacht begründen, dass Sie im Rahmen der Bewerbung eine Straftat begangen haben, die Verarbeitung zur Aufdeckung erforderlich ist und Ihr schutzwürdiges Interesse an dem Ausschluss der Verarbeitung nicht überwiegt, insbesondere Art und Ausmaß im Hinblick auf den Anlass nicht unverhältnismäßig sind.

3.3 Aufgrund Ihrer Einwilligung
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben (z. B. für die längere Speicherung Ihrer Daten zur Ansprache zukünftiger interessanter Stellenangebote für Sie), ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben . Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

3.4 Aufgrund gesetzlicher Vorgaben
Zudem unterliegen wir als Unternehmen diversen rechtlichen Verpflichtungen, somit gesetzlichen Anforderungen (z. B. Gesetze zur Gleichbehandlung, Steuergesetze). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem ggf. Maßnahmen zur Identitäts- und Altersprüfung und Betrugsprävention, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Bewertung und Steuerung von Risiken.

4.    Wer bekommt meine Daten?
Wenn Sie sich auf eine konkrete Stelle beworben haben, werden Ihre Daten nur dem entsprechenden Fachbereich sowie dem zuständigen Personalbereich zugänglich gemacht. Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

5.    Wie lange werden meine Daten gespeichert?
Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Bewerbungsverfahrens.
Ihre in der Bewerbungsphase gegebenen Antworten und Informationen werden zusammen mit Ihrem Namen sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gespeichert. Danach werden die Ergebnisse nur noch in anonymisierter Form, also ohne Angabe personenbezogener Daten, für statistische Auswertungen gespeichert. Dieser Statistikdatensatz lässt keine Rückschlüsse auf Ihre Person zu.
Sobald die Speicherung der Daten nicht mehr zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich ist und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bestehen, werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.

6.    Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums -EWR) findet nicht statt.

7.    Welche Datenschutzrechte habe ich?
Jede betroffene Person hat im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten, das Recht auf Berichtigung, das Recht auf Löschung, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde.

8.    Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
Im Rahmen Ihrer Bewerbung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel die Durchführung des Bewerbungsverfahrens nicht vornehmen können.

9.    Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?
Wir nutzen keine automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung über die Begründung und Durchführung Ihres Beschäftigungsverhältnisses.

10.    Inwieweit werden meine Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?
Ihre Daten werden nicht für ein Profiling oder Scoring im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verwendet.

Information über Ihr Widerspruchsrecht

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund einer Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse und einer Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte gerichtet werden an:

EMVIA Living GmbH
Süderstraße 77
20097 Hamburg
Tel.: 040 - 36 88 133-0
E-Mail: info@emvia.de